Die Rechen­schafts­pflicht ein­fa­chen erklärt

Mit der DSGVO kommt eine neue und gewal­tige Her­aus­for­de­rung auf Sie, als Ver­ant­wort­li­cher für den Daten­schutz in Ihrem Unter­neh­men, zu.

Frü­her war alles bes­ser! Ein Spruch vor­wie­gend aus dem Munde Älte­rer, der vor allem die Jun­gen die Augen ver­dre­hen lässt. Bis­her! Denn mit der DSGVO bekommt die­ser Spruch eine neue Bedeu­tung. Und das durch alle Alters­klas­sen.

Eine echte Her­aus­for­de­rung

Dass die daten­schutz­recht­li­chen Grund­sätze ein­zu­hal­ten sind, das ist in Augen der meis­ten Unter­neh­mer durch­aus ok, auch wenn viele gar nicht wis­sen, was dies bedeu­tet und zum Bei­spiel irr­tüm­lich davon aus­ge­hen, dass damit ledig­lich die Daten­schutz­erklärung der eige­nen Firmen­website gemeint ist. Lesen Sie dazu auch mei­nen letz­ten Blog­bei­trag: Die Daten­schutz­erklärung ersetzt kei­nen Daten­schutz. Dass man in Zukunft aber nun in der Lage sein muss, die Ein­hal­tung auch nach­zu­wei­sen, zum Bei­spiel gegen­über der Auf­sichts­be­hörde, dass stellt manch einen Unter­neh­mer vor eine echte Her­aus­for­de­rung.

Die Auf­sichts­be­hörde kann nun von Ihnen ver­lan­gen, dass Sie durch Vor­lage einer schrift­li­chen Doku­men­ta­tion nach­wei­sen kön­nen, wel­che per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten Sie ver­ar­bei­ten. Und nicht nur das. Sie müs­sen ebenso doku­men­tie­ren, auf wel­cher Rechts­grund­lage und für wel­chen Zweck Sie die Daten ver­wen­den und wie lange Sie diese spei­chern möch­ten. Und wenn Sie glau­ben, das betrifft nur große Unter­neh­men, Sie aber nicht, dann täu­schen Sie sich. Vom Kon­zern bis zum klei­nen Ein­zel­un­ter­neh­mer betrifft dies durch­weg alle Unter­neh­men!

Daten­schutz ist Chef­sa­che

Wie heißt es so schön pla­ka­tiv? Daten­schutz ist Chef­sa­che. Das bedeu­tet, dass Sie als Inha­ber oder Geschäfts­füh­rer als Ver­ant­wort­li­cher auch dann den Kopf hin­hal­ten, wenn Ihre Mit­ar­bei­ter es bei der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten nicht so ganz genau neh­men. Es ist Ihre Pflicht, die Ihnen unter­stell­ten Mit­ar­bei­ter auf Beach­tung der daten­schutz­recht­li­chen Anfor­de­run­gen nach der DSGVO zu unter­rich­ten und zu ver­pflich­ten. Und Sie ahnen es: schrift­lich oder elek­tro­nisch nach­weis­bar!

Kön­nen Sie in Bezug auf die Rechen­schafts­pflicht kei­ner­lei Doku­men­ta­tion vor­wei­sen, dann haben Sie ein Pro­blem.

Haben Sie nicht die Zeit und Muße, sich selbst um den Daten­schutz zu küm­mern? Dann las­sen Sie sich von einem exter­nen Daten­schutz­beauf­tragten unter­stüt­zen. Ich stehe Ihnen gerne zur Ver­fü­gung.

DSGVO Kontakt - Telefon Rückruf

OK

Vielen Dank für Ihre Nachricht, wir melden uns bei Ihnen.